Handy orten kostenlos – geht das?

Handy orten macht nur dann wirklich Spaß, wenn es nicht mit Kosten verbunden ist. Viele Menschen, die bereits in der Vergangenheit eine Handyortung veranlasst haben, können ein Lied davon singen, dass eine kostenlose Handy Ortung nicht selbstverständlich ist. Immer wieder kommt es, dass ungewollt ein Abo für Handyortungen abgeschlossen wird. Um selbst nicht auch den gleichen Fehler wie andere zu machen, lohnt es, wenn man sich im Vorfeld über das Thema und seine eventuellen Schwierigkeiten informiert.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Es werden die verschiedensten Programme von zahlreichen Anbietern im Netz angeboten. Bei dieser Auswahl ist es schwer den Überblick zu behalten und wirklich eine Handy Ortung kostenlos zu finden.

  • Apps werden sowohl kostenlos, wie auch mit einer geringen einmaligen Gebühr angeboten, sind meist für den Partyspaß vorgesehen und somit ein Fake
  • Handyortung Software für die Kindersicherheit werden häufig mit einer monatlichen Grundgebühr angeboten, überzeugen jedoch mit mehreren Nutzungsmöglichkeiten
  • iCloud und andere Programme der Mobilfunkanbieter stellen die Nutzung und somit die Ortung des eigenen Handy kostenlos zur Verfügung
  • Online Handyortungsangebote bietet meist nur die erste Ortung kostenlos an, welche einen Widerruf des abgeschlossenen Vertrages mit sich bringt, jedoch ebenfalls das kostenlose Handy Orten ermöglicht

Wie wird eine kostenlose Handyortung durchgeführt?

Hierbei muss unterschieden werden, ob es sich um eine Online Handyortung oder die Sicherheitssysteme der Mobilfunkanbieter handelt. Je nach dem werden die Programme eingesetzt und ausgeführt. Der Ablauf der Nutzung zeigt keine Ähnlichkeiten.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAOnline Handyortung

  • Die zu ortende Rufnummer eingeben
  • Die eigene Rufnummer eingeben
  • Zuletzt die vierstellige PIN, welche an das eigenen Handy geschickt wird, eintragen
  • Ortung starten
  • Das Ergebnis wird an das genannte Handy geschickt

Sicherheitsprogramme von Apple und Co.

  • Installation im eigenen Handy
  • Verknüpfung mit einem anderen Handy oder Computer
  • Zugriff über Internet
  • Bei Anmeldung können diverse Dienste ausgeführt werden, zu denen die kostenlose Ortung des Handys ebenso gehört, wie die Steuerung über dieses System
  • Dieses Programm kann bei Diebstahl oder anderweitigem Verlust des Mobiltelefons eingesetzt werden

Gibt es einen Haken bei Handyortung ohne Registrierung?

Nur weil außer der eigenen Rufnummer, die für das Zusenden der Ortungsergebnisse benötigt werden, keine weitere Daten einzugeben sind, sollte nicht zwangsläufig davon ausgegangen werden, dass es sich um eine kostenlose Ortung eines Handys handelt. Genau diese Blauäugigkeit führt dazu, dass vermeintliches Kleingedrucktes nicht oder viel zu spät erkannt wird.

Für eine kostenpflichtige Ortung ist nicht zwangsläufig eine Adresse notwendig, die Handynummer ist dabei vollkommen ausreichend. Die Kosten, welche für die Ortung und durch einen eventuellen Vertragsabschluss entstehen, werden in der Regel über den Mobilfunkanbieter abgerechnet.

Ist eine kostenlose Handyortung ohne Zustimmung rechtens?

Richtet man sich nach den Gesetzen, wie sie in den Büchern zu finden sind, steht einer Handyortung kostenlos und ohne Zustimmung nichts im Weg. Anders sieht es allerdings aus, wenn man sich nach der Auslegung der einzelnen Paragraphen richtet. Diese Auslegung, welche zum Schutz der Freiheit der Menschen ist und in gewissen Maße in den Menschenrechten, genauer gesagt in den Persönlichkeitsrechten zu finden sind, ist es, die von den Richter aufgegriffen wird. Zu einer Anklage kommt es allerdings sehr selten, da eine Handyortung in meisten Fällen nicht festgestellt werden kann. Was allerdings herausgefunden werden kann, sind Programme, welche heimlich auf ein anderes Mobiltelefon installiert wurden und im Hintergrund laufen. Eine Zuordnung beruht auf Vermutungen, kann unter Umständen zu einer Verurteilung reichen.

Verhalten bei Verlieren oder Diebstahl des Handys

Die Erfahrung zeigt, dass zwar die Polizei bei Diebstahl eines Handys zu informieren ist, diese allerdings nur bedingt handeln kann. Der Weg eines Handys kann nur durch die IMEI, der Identifikationsnummer des Handys, und der Rufnummer zurück verfolgt werden. Betrachtet man die Statistik, aber in erster Linie der Schutz des Eigentums und Daten, sollte nicht auf die eigene Mithilfe verzichtet werden. Diese beginnt bereits, wenn man noch im Besitz des Handys ist, am Besten unmittelbar nach der Anschaffung. Eine Installation des entsprechenden Programmes bewirkt Wunder.

Was sollte bei einer kostenlose Handyortung beachtet werden?

Wie der Begriff bereits bekannt gibt, wird nach einer kostenlosen Handyortung gesucht. Auch wenn das Angebot einer gratis Handyortung verlockend klingt, sollte man dennoch realistisch bleiben und daran denken, dass die Anbieter einen Aufwand haben, der eine Kostendeckung fordert. Mit diesem Gedanken kann die Suche nach einer free Handyortung in eine neue Runde gehen. Bei den Angeboten wird schnell klar, dass nicht auf Vielfältigkeit verzichtet werden muss.

Wünscht man sich unbedingt eine kostenlose Ortung eines Handys, muss meist zu Diensten im Bereich der Freunde Finder Programme oder Software der Mobilfunkanbieter gegriffen werden. Ein Verknüpfung ist in beiden Fällen erforderlich. Auch wenn sogar kostenlose Online Angebote zu finden sind, kann hierbei ein sofortiger Widerruf des dabei abgeschlossenes Vertrages notwendig werden. Die erste Ortung wird dennoch nicht in Rechnung gestellt.